Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Das musst Du unbedingt lesen!
Home / Ratgeber / Maniküre selber machen ++ Tipps ++

Maniküre selber machen ++ Tipps ++

Maniküre selber machen – Eigentlich ist das Geheim, aber…

Vor jedem Wachsbad gehört eine Pediküre oder Maniküre, wie Du die perfekte Maniküre selber machst erfährst du im folgenden Text.

Bevor du mit der Maniküre beginnst, ist es wichtig, dass du auf einige Dinge achtest!

Schritt 1:
manikuere selber machenSammel deine „Werkzeuge“, die Du benötigst um die Maniküre selber machen zu können. Achte darauf, dass Du die folgende Dinge bereitliegen hast.

1. Nagellackentferner und Wattestäbchen oder Pads.
2. Nagelknipser, denn deine Nägel benötigen vorher einen Schnitt , bevor Du sie polierst.
3. Nagelpfeile und Nagelpuffer.
4. Häutchenschieber und Zangen .
5. Nagelhautentferner .
6. Hand-, Nagel- und Feuchtigkeitscreme .
7. Grundlack
8. Nagelpolitur
9. Klare Deckschicht

Schritt 2:
Entferne alle zuvor aufgebrachte Nagellacke. Ein Aceton -basierte Nagellackentferner ist ein bisschen aggressiver als nicht auf Acetonbasierte -Entferner, aber sie erleichtern einem die Arbeit. Trotz vieler gegenteiliger Behauptungen kannst Du beim Maniküre selber machen davon ausgehen, dass auch Aceton freie Politur -Entferner eine austrocknende Wirkung auf die Nägel und Nagelhaut haben. Aus diesem Grund ist es wichtig, Kontakt mit dem Nagellackentferner für das Wohlbefinden Deiner Nägel und Nagelhaut zu minimieren ( weiche Deine Nägel nicht ein es sei denn, Du musst ein Gelpolitur entfernen.)

Schritt 3:
Wenn es nötig ist, clip deine Nägel. Danach bringst du sie langsam und sanft in Form. Eine leicht abgerundet Nagelform oder quadratisch abgerundete Kanten ist vor allem beim Maniküre selber machen in der Regel der beste und schönste Weg. Metall oder extrem grobe Nagelpfeilen solltest du auf jeden Fall vermeiden. Wähle stattdessen eine leicht abrasive Nagelfeile oder Kristallnagelfeile . Danach glättest du am Besten die Spitzen. Die Seiten der Nägel bringst Du mit einem leicht abrasiven Puffer in eine gleichmäßige Oberfläche. Auf keinen Fall darfst du das glätten der Nägel vergessen, ansonsten wird die Politur nicht so gut haften und kann buchstäblich nach weg rutschen.

Schritt 4:
Jetzt kommt der entspannteste Teil beim Maniküre selber machen! Lege Deine Hände in eine Schüssel mit warmem ( nicht zu heißem ) Wasser und gebe am Besten ein wenig von einem sanften Gesichtsreiniger in das Wasser. Das Einweichen der Nagelhaut vor dem Schneiden ist von entscheidender Bedeutung, so beugst Verletzungen vor. Mit dem Schneiden bist du dann in weniger als 5 Minuten fertig.

Schritt 5:
Jetzt kommt der Hornhautentferner zum Einsatz. Falls du etwas Hornhaut um den Nagel hast, wird der Hornhautentferner eine große Hilfe sein!

 

Maniküre selber machen – Die Hälfte hast Du hinter dir

Schritt 6:
Mit einem Nagelhautschieber , drücken Du vorsichtig die Nagelhaut zurück. Achte aber darauf, dass du sie nicht zu weit schiebst, weil es sonst das Wachstum der Nägel beeinträchtigen kann. Sei unbedingt vorsichtig, falscher Umgang mit einem Nagelschieber kann sehr schmerzhaft sein. Bei diesem Schritt ist weniger meisten mehr! Wichtig zu wissen ist, dass die Nagelhaut vor Bakterien und Infektionen schützt, solltest du zu viel entfernen kann es unschöne Nagelkrankheiten hervorrufen. Wenn du damit fertig bist, ist es jetzt an der Zeit, die Niednägel um die Seiten des Nagels zu entfernen , aber auch hier musst Du darauf achten, dass Du nicht in den Nagel oder in die Haut schneidest.

Schritt 7:
Befeuchten . Nun ist es sinnvoll eine reichhaltige Creme oder seidiges Öl in die Nagelhaut und die komplette Hand einzumassieren. Als Produkte empfehlen wir….

Schritt 8:
Gib etwas Nagellackentferner auf ein Wattestäbchen oder ein Pad, um alle Rückstände zu entfernen. Auch wenn es allgemein bekannt ist, den Nagellackentferner von der Nagelhaut fern zu halten, da man diesen Bereich feucht halten möchte, musst du dir keine Gedanken machen, weil Du, nachdem die Politur aufgetragen ist, noch einmal eine Feuchtigkeitscreme aufträgst.

manikuere selber machenSchritt 9 :
Wenn Du schwache oder brüchige Nägel hast, verwende eine Grundierung von um den den Nagel etwas abzustützen. Eine Basisbeschichtung schützt den Nagel vor Verschmutzung ( besonders wichtig, wenn Sie roten Nagellack bevorzugen) und verhindert ein Abplatzen . Als nächstes trägst Du Deinen Farblack in Schichten auf, jeweils so, dass zwischen den Schichten die vorherige Schicht getrocknet ist. Folgendes Auftragen empfiehlt sich: Zwei Schichten von Farblack , gefolgt von einer Glanzschicht. Wenn Du Dir zum ersten mal die Nägel lackierst solltest du einen helleren Farbton verwenden, man sieht nämlich wirklich jeden Fehler.

Tipp:
Nimm Dir alle zwei Tage ein paar Minuten Zeit, um noch einmal ein Decklack aufzutragen. Das kann den großen Unterschied zwischen „normalen“ Nägeln und Top-Salon-Nägeln ausmachen!

Am Ende solltest du auf jeden Fall noch einmal jeden Nagel kontrollieren und ggf. Fehler korrigieren! Du solltest sehr geduldig sein, da es einfach etwas Zeit braucht, bis alle Nägel trocken sind. Ein Ventilator kann helfen, aber bitte keinen Fön verwenden. Solltest Du zum Ventilator greifen darfst Du auch nicht zu nah dran, da ansonsten der Lack verwischen kann.

 

Maniküre selber machen – Fast geschafft!

Schritt 10:
Es ist unbedingt notwendig, dass Du am Ende noch einmal Feuchtigkeitscreme verwendest! Du kannst keine schönen Nägel und Hände haben, ohne diese mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen!

Jetzt kannst du mit dem Wachsbad beginnen, achte aber darauf, dass Du auch das perfekte Wachs gekauft hast!

Das hat Nutzer am meisten interessiert

paraffinwachs kaufen

Paraffinwachs kaufen ++ Ratgeber ++

Paraffinwachs kaufen – Das wird Dir sicher helfen Bevor du Dir ein Wachsgerät für die ...